Warum wir handeln müssen

Die großen Herausforderungen unserer Zeit — Menschenrechte, faire Bezahlung, Umwelt- und Klimaschutz, Hunger und Wasserknappheit — brauchen eine starke Lobby. Als hanseatisches Familienunternehmen gehört es sich für uns, Verantwortung zu übernehmen und Teil einer Bewegung zu sein, die diese Probleme nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten angeht. Und das tun wir!

Unser Ziel: Wir möchten verantwortungsvoll und fair wirtschaften und unseren Kundinnen und Kunden einen nachhaltigen Alltag ermöglichen.

Wir nehmen die Herausforderung an!

Newsfeed

  • Unternehmen

    Community-Event im August

    10.08.2022

    Nachhaltigkeit ist unser Community-Thema im August! Diesen Monat haben Tchibo Community-Mitglieder die Möglichkeit, mehr über unser Engagement zu erfahren, dem Nachhaltigkeits-Team Fragen zu stellen und sich mit anderen Mitgliedern rund um das Thema auszutauschen.

    ©Felix Mittermeier von pexels

    Mehr erfahren
  • Kaffee

    Limitierter Privatkaffee aus Costa Rica

    25.07.2022

    Mit unserem neuen limitierten Privatkaffee reisen wir in den Westen Costa Ricas, der beste Bedingungen für Kaffeeanbau bietet und weltweit für höchste Kaffeequalität bekannt ist. Wie alle unsere Privat Kaffees stammt der Kaffee für Costa Rica Limited ausschließlich aus zertifiziert nachhaltigem Anbau.

    Mehr erfahren
  • Menschenrechte

    Handbücher zu Moderation und Konfliktmanagement

    19.07.2022

    Von 2017 bis 2020 arbeiteten Tchibo und GIZ gemeinsam an der Verbesserung der Arbeitsbedingungen durch das Sozialer Dialog Projekt in Myanmar - mit der Vision, effektive Dialogstrukturen am Arbeitsplatz zu etablieren. Obwohl sich die Situation in Myanmar grundlegend geändert hat, hat das Projekt interessante Handbücher hervorgebracht.

    Mehr erfahren
  • Menschenrechte

    Tchibo Menschenrechtsbericht 2021 (Non Food)

    01.07.2022

    Als Familienunternehmen steht bei Tchibo der Mensch im Mittelpunkt. Wir machen uns stark für die Einhaltung von Menschenrechten. Denn diese sind nicht verhandelbar. Im Menschenrechtsbericht 2021 (Non Food) geben wir Auskunft über unsere Ziele, Aktivitäten und Herausforderungen.

    Mehr erfahren
  • Unternehmen

    Jetzt online: Tchibo Nachhaltigkeitsbericht 2021

    30.06.2022

    Entlang der GRI-Standards berichten wir über unsere Ziele für die kommenden Jahre, über Maßnahmen, Aktivitäten und Kooperationen, reflektieren über unsere Fortschritte und beschreiben Herausforderungen, denen wir uns im Bereich Nachhaltigkeit stellen.

    Mehr erfahren
  • Non Food

    Podiumsdiskussion "Taking Action" auf der Greenstyle x Neonyt Lab Frankfurt

    23.06.2022

    Sei dabei, wenn Axel Schröder (Team Human Rights) bei einem Panel der GREENSTYLE x Neonyt Lab am 26. Juni um 13 Uhr in Frankfurt über die nachhaltigen Möglichkeiten diskutiert, die wir als großes Unternehmen haben. Ein Gespräch über Schwierigkeiten, Erfolge und die Wichtigkeit von "machen statt reden".

    Mehr erfahren
  • Kaffee

    Genuss zum FAIRlieben

    02.06.2022

    Hinter jeder Tasse unseres BARISTA Fairtrade Kaffee stehen die Menschen, die ihn geerntet und verarbeitet haben. Umso mehr freuen wir uns, dass im vergangenen Jahr durch alle Genießer unseres BARISTA Kaffees eine Fairtrade-Prämie von fast 2 Millionen US-Dollar für Gemeinschaftsprojekte in unseren Kaffeeursprungsländern generiert wurde.

    Mehr erfahren
  • Non Food

    Material Change Index 2021: Tchibo erneut Leading Performance Brand

    01.06.2022

    In der jährlichen Vergleichsstudie von Textile Exchange wurde Tchibo erneut für alle Materialien (außer Leder) als überdurchschnittlich gut bewertet und als Leading Performance Brand eingestuft. Damit sind wir ein Unternehmen, das den Wandel in der Textilindustrie vorantreibt.

    © Liza Summer von pexels

    Mehr erfahren
  • Kaffee

    Neuer Qbo Premium Kaffee von der Kooperative Coopfam aus Brasilien

    20.05.2022

    Wir freuen uns über unseren neuen Fairtrade-zertifizierten Qbo Kaffee von der Kooperative Coopfam aus Brasilien. Neben dem Kaffeeanbau ermöglicht die Farmergemeinschaft wertvolle soziale, wirtschaftliche und ökologische Projekte. Dabei unterstützen wir sie seit 2014 in einem partnerschaftlichen Projekt.

    Mehr erfahren
  • Unternehmen

    Podcast: Tchibo & Faitrade – Lach- oder Sachgeschichten?

    05.05.2022

    Fairtrade Gründer Dieter Overath und Nanda Bergstein, Direktorin für Unternehmensverantwortung, haben den Wandel zu nachhaltigerem Wirtschaften beeinflusst. Beide verlassen nun ihre Jobs. Also haben wir sie für eine letzte gemeinsame Podcast-Folge über Kinderarbeit, Konflikte und mutige Menschen getroffen.

    Mehr erfahren
  • Menschenrechte

    Podiumsdiskussion: „Change Fashion – Change Politics“

    13.04.2022

    Axel Schröder (Team Human Rights) diskutiert am 21. April um 16 Uhr anlässlich der Fashion Revolution Week Bedingungen einer fairen Textilindustrie. Verfolge die Podiumsdiskussion, um zu erfahren, wie weit die Sorgfaltspflicht von Unternehmen heute schon reicht und wo der Gesetzgeber nachbessern muss.

    Mehr erfahren
  • Non Food

    Podcast: It’s all about (organic) cotton, baby.

    07.04.2022

    In der neuen Podcast-Folge dreht sich alles um Bio-Baumwolle. Wir sprechen mit Nachhaltigkeitsmanagerin Dr. Katharina Heye und Rapha Breyer von Fairtrade über Käferentfernung per Hand und das Gemeinschaftsprojekt Chetna, das Farmer*innen bei der Umstellung von konventioneller auf Bio-Baumwolle unterstützt.

    Mehr erfahren
  • Menschenrechte

    WE-Programm im Praxislotsen Wirtschaft & Menschenrechte des UN Global Compacts

    30.03.2022

    Unser Menschenrechtsprogramm WE dient ab sofort als Beispiel für gute Praxis im Bereich Vereinigungsfreiheit des Praxislotsen Wirtschaft & Menschenrechte. Das neue Onlineportal bietet Informationen zur Umsetzung von Sorgfaltspflichten in Lieferketten und damit auch dem Lieferkettengesetz.

    Mehr erfahren
  • Unternehmen

    Podcast: Wie wird Mode endlich fair und umweltfreundlich?

    10.03.2022

    Mode soll glücklich machen. Doch die Realität entlang der Lieferkette sieht anders aus. Sie zeugt von Zerstörung, Vergiftung und menschlichem Leid. Im Planetary Business Podcast erklärt Nanda Bergstein, Direktorin für Unternehmensverantwortung, wie wir das System neu erfinden können. Jetzt reinhören!

    Mehr erfahren
  • Menschenrechte

    ILO-Übereinkommen 190 zur Beendigung von Gewalt & Belästigung in der Arbeitswelt

    08.03.2022

    Etwa 500 Millionen Frauen im erwerbstätigen Alter leben in Ländern ohne gesetzlichen Schutz vor Gewalt und Belästigung am Arbeitsplatz. Am heutigen Weltfrauentag fordern wir die Bundesregierung zusammen mit 31 weiteren Mitgliedern des Textilbündnissen auf, das ILO-Übereinkommen 190 zu ratifizieren.

    Mehr erfahren
  • Non Food

    Recycelte Baumwolle – Chancen und Herausforderungen

    10.02.2022

    Recycelte Baumwollte spart im Vergleich zu Frischfaser Ressourcen und schont die Umwelt. Anlässlich der ersten Kollektion mit mehreren Produkten aus recycelter Baumwolle erklärt unserer Faser-Expertin Cristina Graack wie das Recycling funktioniert, wo Grenzen liegen und wo wir noch hinwollen.

    Mehr erfahren
  • Unternehmen

    Wie gelingt fairer Handel?

    04.02.2022

    Nanda Bergstein, Direktorin für unternehmerische Verantwortung, war zu Gast in der Interview-Reihe „Sarah will’s wissen – Fairness im Unternehmen auf der Spur“. Lest hier, was sich bei unserem Engagement im fairen Handel seit 2005 getan hat und warum Unternehmen neue Geschäftsmodelle brauchen.

    Mehr erfahren
  • Menschenrechte

    Podiumsdiskussion zum Grüner Knopf zum Nachhören

    31.01.2022

    Axel Schröder (Team Human Rights) hat auf der Neonyt in Frankfurt im Rahmen einer Podiumsdiskussion über das staatliche Siegel Grüner Knopf, unternehmerische Sorgfaltspflichten und Lieferketten der Zukunft gesprochen. Hier geht es zur Aufzeichnung!

    © Neonyt / Dita Vollmond

    Mehr erfahren
  • Menschenrechte

    Jetzt reinschauen: Podium zu nachhaltiger Bekleidung

    27.01.2022

    Wie werden sozialökologische Kriterien, wie sie das Lieferkettengesetz fordert, bei der Produktion von Kleidung umgesetzt? Diese und weitere Fragen hat Axel Schröder (Team Human Rights) beim Podium zu nachhaltiger Bekleidung auf der Fair Fashion Week diskutiert.

    © cottonbro von Pexels

    Mehr erfahren
  • Non Food

    Blick hinter die Kulissen: Unser Bio-Baumwoll-Projekt in Indien

    24.01.2022

    In einem Pilotprojekt unterstützen wir Farmer*innen in Indien beim nachhaltigen Baumwollanbau. Doch wie funktioniert die Umstellung zu Bio-Baumwolle? Lest hier über die Zubereitung von Bio-Dünger und die Aussaat der Fairtrade Bio-Baumwolle.

    © Fairtrade / Ranita Roy / Fairpicture

    Mehr erfahren

Nicht 100% perfekt, aber mutig nach vorne

Was wir bisher erreicht haben

  • 43.300 Farmer*innen

    haben wir seit 2009 durch das Farmer*innenprogramm Tchibo Joint Forces!® in 9 Ländern mittels 20 Projekten bei der Umstellung auf einen nachhaltigeren Anbau und der Verbesserung der Lebensbedingungen unterstützt.

  • 98 % unserer Textilien mit Baumwolle

    stammen aus nachhaltigeren Quellen (OCS, GOTS oder Cotton made in Africa).

  • 100 % Ökostrom seit 13 Jahren

    an allen unseren Tchibo Standorten (Zentrale, Lager, Filialen und Röstereien).

  • 134 Millionen

    alte PET-Flaschen haben wir für unsere Textilien aus recycelten Materialien 2021 verarbeitet und konnten dadurch 5.500 Tonnen CO2-Äquivalent einsparen.

    Quelle: Textile Exchange (eigene Berechnung basierend auf Shen L., et al. (2010) Resour Conserv Recy, 55 (1), 34-52)

  • 98 %

    unserer Non Food-Artikelverpackungen sind recyclingfähig.

  • 8 Fabriken

    sind neu in das WE Programm aufgenommen worden. Gesamt waren damit seit 2008 432 Fabriken eingebunden, wovon zu Ende 2021 96 Fabriken am Programm teilnehmen. Im Jahr 2021 haben 4.900 Arbeiter*innen und Manager*innen an Aktivitäten teilgenommen.

Reicht das?

Natürlich sind wir uns der kritischen Rolle bewusst, die unser Unternehmen lange gespielt hat. Wir wissen, dass Tchibo in einigen Bereichen immer noch Teil des Problems ist. Umso wichtiger ist es für uns, dass wir unsere gestalterische, unternehmerische Kraft dafür einsetzen, jeden Tag noch mehr Teil der Lösung zu werden.

Es gibt für uns keine Alternative zu fairen Arbeitsbedingungen, Transparenz und Umweltschutz.

Der Weg dahin ist noch lang und es gilt permanent, Lösungen für wichtige Themen wie zum Beispiel Ressourcenschonung, Einhaltung von Menschenrechten und Umweltschutz zu finden. Wir sind dabei diese Lücken zügig und mit innovativen Lösungen zu schließen.

Hier mehr erfahren

Tchibo Nachhaltigkeitsbericht

Tchibo Nachhaltigkeitsbericht

In diesem Bericht beschreiben wir unsere strategischen Ansätze zu unserem Nachhaltigkeitsengagement und zeigen anhand von Kennzahlen und konkreten Projekten die Ergebnisse unserer Aktivitäten.

Tchibo Menschenrechtsbericht (Non Food)

Tchibo Menschenrechtsbericht (Non Food)

Im Tchibo Menschenrechtsbericht (Non Food) stellen wir unsere Aktivitäten, Initiativen und Maßnahmen zusammen, durch welche wir die Einhaltung der Menschenrechte in unseren globalen Lieferketten sicherstellen wollen. Konkrete Fortschritte und Ergebnisse werden durch Kennzahlen und spezifische Projekte in den Beschaffungsländern aufgezeigt.

Nicht die gesuchte Antwort gefunden?